Schulprofil

Das Schulprofil der Hansa-Grundschule beruht auf einem sprachbetonten Schwerpunkt (Englisch) und dem des computerunterstützten Lernens:



Englischunterricht


Der Unterricht im Fach Englisch findet in den Klassenstufen 5 und 6 in allen Wochenstunden nach Leistungen differenziert statt. Das bedeutet, dass leistungsstärkere Schüler beider Klassenstufen zu jeweils einem A-Kurs zusammengefasst werden und von zwei Kolleginnen des Menzel – Gymnasiums unterrichtet werden.

Die Leistungsdifferenzierung bietet den Schülern im A-Kurs die Möglichkeit, ihre Sprachbegabung zu entfalten bzw. mit erhöhter Eigenverantwortung zu lernen. Auf Grund der Betreuung durch die Gymnasiallehrerinnen können den Schülern individuelle Hinweise für ihre weitere Schullaufbahn bezüglich der Fremdsprachenwahl gegeben werden, beispielsweise die Teilnahme am bilingualen Unterricht.

Schüler des A-Kurses, die nach der 6. Klasse auf das Menzel-Gymnasium wechseln, nehmen dort erfolgreich am Englischunterricht teil. Sie zeigen, dass sie auf die weiterführende Schule gut vorbereitet sind.

Im B-Kurs lernen die Schüler, die stärkere Förderung benötigen. Es erweist sich als günstig, dass die Lerngruppe eine Größe von fünfzehn bis zwanzig Schülern, so dass dem Einzelnen mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden kann. In einer kleineren Gruppe haben die Schüler die Gelegenheit sich öfter mündlich zu äußern, was ein wichtiges Ziel des Fremdsprachenunterrichts ist.

Mit dem Unterricht in Teilungsgruppen wird fehlender Förderunterricht im Fach Englisch zum Teil kompensiert. Schüler, die langsamer lernen, erhalten etwas mehr Zeit zum Üben von Wortschatz (Vokabeln, Satzstrukturen). Schneller lernende Schüler können z.B. zusätzliche Lesetexte erschließen oder eigene Texte verfassen.

Die große Bedeutung, die das Erlernen von Fremdsprachen hat, wurde mit der Einführung des Pflichtfaches Fremdsprache ab Klasse 3 bestätigt. Das frühe Lernen von Sprachen erfährt an unserer Schule durch die Differenzierung in den Klassenstufen fünf und sechs eine sinnvolle Fortsetzung, denn der Sprachunterricht in den kleineren Gruppen fördert sowohl leistungsstärkere als auch leistungsschwächere Schüler.

In den Klassen fünf und sechs wird zusätzlich zum Regelunterricht jeweils eine Wochenstunde Englisch als Wahlunterricht verbindlich erteilt. Diese Stunde findet im Klassenverband statt. Die Schüler erhalten hier die Gelegenheit, sich stärker mit landeskundlichen Themen auseinanderzusetzen (z.B. Staaten der EU, Feste anderer Länder, englische Popmusik – „Beatles“). Sie singen englische Lieder, lesen Texte und lernen kleine Rollenspiele.

  
Computerunterstütztes Lernen

Computerunterstütztes Lernen ab der 1. Klasse

Der andere Schwerpunkt unseres Schulprofils ist das „Computerunterstützte Lernen“. Neben zwei Computerräumen mit jeweils sechzehn Arbeitsplätzen verfügt jede Klasse über einen Internetzugang. Von den 14 Klassenräumen sind alle mit je einem PC-Arbeitsplatz bzw. acht Räume mit je zwei PC-Arbeitsplätzen ausgestattet.

Bereits in der 1. Klasse wird der Computer als Ergänzung zur Unterrichtsarbeit genutzt, um differenzierte und individualisierte Lernangebote zu ermöglichen.

In der Klassenstufe 4 erhalten dieSchüler/innen zusätzlich zwei Teilungsstunden Computerunterricht. 
In den 5. und 6. Klassen ist die 2. Wahlpflichtstunde im Teilungsunterricht auch für Computerarbeit vorgesehen.

Klassenstufen 1 und 2:
  • Nutzen der Übungssoftware zu Konfetti 
  • Schreibübungen in Microsoft Word
  • Schreibübungen mit der Leßmann - Kartei
  • Arbeiten mit dem Programm „Blitzrechnen“
 
Klassenstufen 3 und 4:
  • Arbeiten mit Microsoft Word
  • Grundzüge der Textverarbeitung, Text (Gedicht) abschreiben als Fließtext aus dem Lesebuch
  • Text nach Vorlage formatieren - auch Spaltenformatierung mit Tabulator
  • Rechtschreibhilfen nutzen
  • Arbeiten mit Microsoft Paint - Malen / Zeichnen eines Bildes
  • Einfügen des Bildes in den formatierten Text
  • Umgang mit einem Browser, sicheres Surfen im Internet, Suchmaschinen
  • Internetrecherche zu Themen (z.B. Weihnachten) und Festen aus dem Religionsunterricht
 
Klassenstufen 5 und 6:
  • Wiederholungen aus der Klassenstufe 4 mit anspruchsvolleren Texten und Formatierungen
  • Internetrecherche zur Erarbeitung von Präsentationen und Berichten in GGP und NAWI (z.B. die tägliche Wetterrecherche, Experimente) sowie Themen und Feste (z.B. Martin Luther, Ostern, Buddhismus) und zu Ausflügen (z.B. Berliner Dom, Haus der Wannseekonferenz)
  • Erstellen eines Mini-Lexikons mit Hilfe des Internets
  • Projekte mit www.mathe-plus.de
  • Arbeit mit Microsoft Excel
  • Erstellen eines Stundenplans
  • Erstellen von Formeln
  • Arbeiten mit Microsoft PowerPoint
  • Mitarbeit an der Homepage